1982 50 Jahre Porsche Jubiläums 911 SC

Teil 3 – 911 Sondermodelle: 1982 ,,50 Jahre Porsche’’ 911 SC

Teil 3 – 911 Sondermodelle: 1982 ,,50 Jahre Porsche’’ 911 SC 

Zum Modelljahr 1982 stand für Porsche ein ganz besonderes Jubiläum an – das 50 jährige bestehen der Firma. Klar, dass für diesen Anlass in bekannter Manier mal wieder ein 911 Sondermodell fällig war , so wurde der 50 Jahre Porsche 911 SC geboren.

1931 gründete der mit dem Ehrendoktor der technischen Hochschulen Stuttgart und Wien ausgezeichnete Konstrukteur Ferdinand Porsche die Firma Dr. Ing. h. c. F. Porsche GmbH in der Kronenstraße 24 in Stuttgart. Damit legte er den gesellschaftsrechtlichen Grundstein für den Werdegang einer Firma die einmal einer der bekanntesten Sportwagenbauer der Welt werden sollte.

Neu war zum 50. Jubiläum im Jahr 1982, dass erstmalig auch weitere Teile der Modellpalette neben dem 911 mit einem Sondermodell veredelt wurden. So gab es zum MJ 1982 neben einem Jubiläums 911 auch Sondermodelle des 924 und 928S. Es entstanden insgesamt 170 911 SC Coupés, 70 911 SC Targas, 140 928S und 600 924 mit dem Sondermodell Optionscode M403.

Auffälligste Merkmale im Exterieur des 50 Jahre Porsche SC sind wohl die Außenfarbe und die Felgen. In Anlehnung an die 1980er Weissach Edition Griff man auch bei diesem Sondermodell zu einer dunkelgrauen Sonderfarbe, diesmal namens Meteormetallic. Diese Farbe war erst zwei Jahre später zum MJ 1984 für andere Porsche optional bestellbar und bis dahin exklusiv diesem Sondermodell vorenthalten. Bei den Felgen handelte es sich um die selben 7J und 8J breiten 15 Zoll Fuchs Schmiedefelgen wie beim 1980er Weissach SC, diesmal jedoch mit schwarz lackierten Felgenstern anstelle des dreckigen goldtones.

Nicht weniger Spielraum räumte sich Porsche in Sachen Exklusivität bei der Konzeption des Interieurs ein. Hier dominiert die Farbe burgundrot als geschmackvolle Ergänzung zum Meteorgrau des Exterieurs. Die Sitze sind in einer Stoff-Leder-Kombination aus weinroten Leder und einem rot-silber gestreiften Stoff gehalten. Selbiger Stoff dient als Bezug für die Türtafeln, die Seitenverkleidungen im Fond und die Rückwand unter der Hutablage. Armaturenbrett, Lenkrad, Knieleisten und Garnierleisten zeigen sich ebenfalls in weinrotem Lederbezug. Passend dazu verlegte man eine weinroten Hochflorteppich und verbaute einen weinroten Dachhimmel.

Wohl markantestes Merkmal im Interieur ist aber die aufgestickte Unterschrift des Firmengründers Ferry Porsche auf den Kopfstützen des Fahrer- und Beifahrersitzes. Eine Besonderheit, die danach auch noch andere 911 klar als Sondermodell kennzeichnen sollte, wie zum Beispiel den 1987er ,,250.000 Porsche 911’’.


Übersicht zu den 911 Sondermodellen: 

  • 1975 / 25 Jahre Fahren in seiner Schönsten Form
  • 1976 / Signature 911S
  • 1980 / 911 SC Weissach Edition
  • 1982 / 50 Jahre Porsche 911 SC
  • 1987 / 250.000 produzierte Porsche 911
  • 1989 / 25 Jahre Porsche 911
  • 1994 / 30 Jahre 911 Jubiläumsmodell ,,Jubi“
  • 2004 / 40 Jahre 911 Jubiläums 996
  • 2014 / 50 Jahre 911
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.